BOA Homepage

2008: Mönchs- und Klappergrasmücke

Zentrales Vorhaben der Brutsaison 2008 war die Erfassung von Mönchs- und Klappergrasmücke in der bebauten Zone, da beide Arten auch im Siedlungsbereich vorkommen und zumindest die Mönchsgrasmücke in letzter Zeit deutlich zugenommen hat und offensichtlich immer stärker in die Stadt vordringt.

Die Kartierung von Grasmücken auf städtischen Flächen 2008 ist sehr erfolgreich beendet worden. 27 Personen bearbeiteten insgesamt 38 Probeflächen. Ein Problem für die Auswertung ergab sich gelegentlich, wenn Revierangaben auf mehr als 3 Kontrollen pro Art beruhten, denn aus methodischen Gründen sollten die Vorgaben zur Kartierung genau eingehalten werden, um zu vergleichbaren Ergebnissen zu kommen. Eine höhere Kontrollzahl kann auch eine größere Zahl an Nachweisen ergeben. 

Zusätzlich wurde das NSG Falkenberger Rieselfeld bearbeitet. Die in der Tabelle enthaltenen Flächengrößen sind bisher grobe Abschätzungen und werden bei der Endauswertung noch präzisiert werden. An alle Beteiligten geht ein herzliches "Dankeschön" für diese sehr gute Beteiligung. Die Ergebnisse sind publiziert.

Koordination: Klaus Witt.

Publikationen: Witt, K.:Mönchs- (Sylvia atricapilla), Klappergrasmücke (S. curruca) und andere Grasmücken (S. spec.) in städtischen Lebensraumtypen Berlins 2008. Berl. ornithol. Ber.19(2009), S. 1-14