BOA Homepage

Gänsesäger - nach 72 Jahren nun wieder Brutvogel in Berlin

Am 1. Juni 2017 konnte der Beobachter Thomas Naumann ein Gänsesäger-Weibchen mit einem pullus an der Panke im Stadtbezirk Wedding beobachten. Das ist laut Roter Liste Berlins der erste Brutnachweis seit 1945, nach welcher die Art seither in Berlin als erloschen gilt. Zumindest das Weibchen - leider ohne pullus - konnte 2 Tage später bei einer Nachsuche von Enrico Hübner unweit hiervon im Franzosenbecken wiederentdeckt und fotografisch dokumentiert werden.
Am 20. Mai des Vorjahres gab es einen dazu korrespondierenden Nachweis ebenfalls an der Panke. Knapp 5 km nordöstlich vom diesjährigen Brutnachweis wurde ein adultes Weibchen im Schlosspark Niederschönhausen festgestellt.