letzte Änderung: 03.09.2019

Dr. Matthias Premke-Kraus hat sich bereit erklärt, die Schriftleitung des BOB ab Band 29 zu übernehmen. Die BOA wünscht ihm viel Erfolg und uns allen vor allem viele und interessante Manuskripte.
Neben Autoren für BOB-Manuskripte werden regelmäßig Mitarbeiter*innen für die Auswertung der Beobachtungsdaten und die Erstellung des jährlichen Beobachtungs- und Brutvogelberichts gesucht. Diese sind regelmäßiger und unverzichtbarer Bestandteil eines jeden BOB.

Sicherlich haben schon viele von uns von der neuen Artenliste der Vögel Deutschlands gehört und gelesen, u. a. in der Zeitschrift FALKE. Neben systematischen Änderungen gibt es darin Änderungen der deutschen Namen. Das prominenteste Beispiel ist sicherlich der Ziegenmelker der jetzt Nachtschwalbe heißt. Die aktuelle Artenliste, die wir zukünftig auch in unseren Beobachtungsberichten berücksichtigen müssen, ist in der Zeitschrift Vogelwarte, Bd. 56, Heft 3: 171-203, und ergänzende Informationen dazu im selben Heft, Seiten 205-224, erschienen. Die aktuelle Artenliste als pdf-Datei kann über den DOG-Link aufgerufen werden. Dazu gibt es ebenfalls über den DO-G weitere Informationen.

Zum Inhalt des aktuellen Heftes 2018 sowie aller vorangegangenen Jahrgänge.

Alle Originalbeiträge der Jahrgänge 1991 bis 2015 sind als Download kostenlos verfügbar, ausgenommen sind die regulär erscheinenden Berliner Beobachtungsberichte und Brutvogelberichte sowie die Ergebnisse der Wasservogelzählungen in Berlin.

Bestellung:

bob

Der BOB erscheint jährlich und kostet 15 Euro inkl. Versand.
Um den BOB zu bestellen, schreiben Sie bitte an Frau Havermeier.

>>> BOB bestellen <<<

Überweisen Sie die 15,- Euro bitte auf folgendes Konto:
BOA e.V.
Konto Nr. 75214107
BLZ: 10010010
Postbank Berlin

IBAN: DE19 1001 0010 0075 2141 07
BIC: PBNKDEFF

 

Rückblick auf Maßgebliche Änderungen im Berliner ornithologischen Bericht (BOB)

Arten-Reihenfolge im BOB , beginnend mit dem Jahrgang 2006:

Die Systematik der Vogelarten ist in Bewegung geraten. Nachdem die ABBO sich frühzeitig für die Übernahme der neuen Systematik entschieden hat, hat auch die BOA beschlossen, die neue Systematik zu übernehmen. Damit ändern sich bei vielen Artengruppen und Arten ihre bisher vertrauten Stellungen in der Reihenfolge des Systems.

Layout: Mit Band 16 (2006) ist der BOB in größerem Format und verbessertem Layout erschienen.

Erscheinungsweise ab Band 16 (2006): Jährlich 1 Band mit 1 Heft
Erscheinungsweise bis einschließlich 2005: Jährlich 1 Band mit 2 Heften

Allgemeines:

Mit der Gründung der Berliner Ornithologischen Arbeitsgemeinschaft (BOA) e. V. als Nachfolgerin der in beiden Stadthälften vorher aktiven ornithologischen Gruppierungen wurden die vorher existierenden Zeitschriften "Pica" und "Ornithologischer Bericht für Berlin (West)" zusammengelegt und in der gemeinsamen Zeitschrift "Berliner ornithologischer Bericht" fortgeführt.